Aachener Kanzlei für Familienrecht
Aachener Kanzlei für Familienrecht
Aachener Kanzlei für Familienrecht
Aachener Kanzlei für Familienrecht

Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook die über diesen Webauftritt gesammelten Daten Ihrem Facebook-Konto zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch dieser Website bei Facebook ausloggen. Wenn Sie ein Problem mit Cookies haben, sollten Sie hier nicht weitersurfen.

Was für ein Konflikttyp sind Sie?

Sie haben vielleicht schon von Mediation gehört. Wenn Sie noch unsicher sind, ob diese Methode für Sie passt oder ob Sie die Verhandlung lieber durch ihren Anwalt führen lassen wollen, kann Ihnen dieser Konflikttyptest die Entscheidung erleichtern.

  • Lasse ich mich anwaltlich beraten und verhandle selbst mit meinem (Ex)Partner?
  • Halte ich eine Mediation für sinnvoll?
  • Lasse ich meinen Anwalt für mich stellvertretend um mein Recht kämpfen?
  • Wäre ich froh, wenn ein Dritter alle Entscheidungen gerecht trifft?
  • Oder gebe ich nach, um des lieben Friedens willen?

Die Entscheidung wird leichter, wenn Sie erkennen, dass sie eine höchst-persönliche ist: Sie hat mit Ihren allgemeinen Konfliktstrategien zu tun. So wie Sie üblicherweise Konflikten begegnen, werden Sie es automatisch auch jetzt tun, denn: "Wer als einziges Werkzeug einen Hammer zur Hand hat, behandelt alles wie einen Nagel". Aber: Jede Krise stellt die Frage: "Was willst Du wirklich?". Vielleicht brechen Sie zu neuen Ufern auf, auch im Hinblick auf Ihr Konfliktverhalten.

Ein kleiner Test kann Ihnen helfen, die Entscheidung zu treffen. Bitte versetzen Sie sich intensiv in eine Konfliktsituation, die noch nicht lange zurückliegt - und klicken rasch und intuitiv an, was für diesen familienrechtlichen Konflikt gilt:

Leider: seit dem Umzug meiner Homepage bekomme ich die Auswertung nicht mehr technisch realisiert. Bitte lassen Sie sich durch meine Fragen dennoch inspirieren, sich über Ihre Fähigkeiten und Defizite klar zu werden.

 

 

trifft voll zu

stimmt ein bißchen

stimmt gar nicht

Ich finde Konflikte fürchterlich. Wenn ich zu ihrer Vermeidung beitragen kann, dann tue ich das.

 

Konflikte sind eine Chance, etwas daraus zu erarbeiten.

Es geht mir oft darum, herauszufinden, wer recht hat.

Der andere soll ruhig merken, daß ich stärker bin.

Gegenüber meinem Konfliktpartner persönlich kann ich meine Interessen nie gut vertreten.

Ich bin verbal meinem Konfliktpartner überlegen.

Wenn andere streiten, kann ich das schlecht ertragen.

Ein Konflikt ist wie ein Gewitter: er reinigt die Luft.

Ich bin für Harmonie und Ausgleich.

Ich versuche zu überzeugen, daß ich recht habe.

Im Streitgespräch fallen mir die besten Argumente ein.

Wenn mit jemand mein Konzept durcheinanderbringt, werde ich nervös.

Ich bin sauer, wenn ich meine Meinung nicht durchsetzen kann.

Ich werde ungehalten, wenn ich mich übergangen fühle.

Mit Kritik kann ich schlecht umgehen.

Es fällt mir schwer, spontan und eindeutig Stellung zu nehmen.

Ich bin unsicher und brauche bei meiner Entscheidungsfindung neutrale Beratung.

Ich fühle mich für eine positive Stimmung verantwortlich.

Ich suche nach Beweisen, daß ich recht habe.

Ich erzwinge mit Nachdruck eine Aussprache / Klarstellung.

Ich resigniere rasch.

Streiten ja - aber bitte ohne Gefühlsausbrüche.

Eine List ist mir lieber als offener Schlagabtausch.

Im Konflikt würde ich mich am liebsten hinter jemandem verstecken.

"Der Spatz in der Hand ist besser als die Taube auf dem Dach"

Am wichtigsten ist mir Ehrlichkeit vor mir selbst.

Einer bleibt sowieso auf der Strecke.

Mir graut schon vor der nächsten Auseinandersetzung.

Ich diskutiere so lange, bis alles haarklein entschieden ist.

Am liebsten wäre mir, ein Dritter entscheidet den Streit gerecht.

Ich habe sowieso meistens recht.

"Du hast recht und ich hab meine Ruh", denke ich oft

Wenn ich merke, daß der andere schwächer ist, kann ich viel nachgiebiger sein.

Ich kann es nicht leiden, wenn ein anderer im Mittelpunkt steht.

Ich würde für mich nur hartgesottene kompromißlose Anwälte zu einer Verhandlung schicken.

"Einer teilt auf, der andere wählt" finde ich gerecht.

Ich belasse meinem Konfliktpartner seine Meinung, wenn er damit glücklich ist.

Ich spreche jedes Problem sofort und offen an.

Wenn ich merke, daß dem anderen sehr viel an seinen Positionen liegt, gebe ich schnell nach.

Ich lebe nach dem Motto "Der Stärkere gewinnt im Leben".

Ich schiebe Auseinandersetzungen gerne auf, Zeit hilft.

Ich vermeide es, Standpunkte zu vertreten, die einen Streit provozieren könnten.

In Auseinandersetzungen war ich immer der Unterlegene.

Mein Konfliktpartner hält mich für dümmer als sich selbst.

Ich will Rache.

 

 

 

 

Auswertung

Mehr als 20 mal M:
Je deutlicher M überwiegt, desto stärker ausgeprägt ist Ihre Fähigkeit zu kreativer Problemlösung. Wichtig ist nun, daß auch Ihr Konfliktpartner die Vorteile einer Mediation erkennen kann - denn die wäre in Ihrer Situation der Königsweg. Alternativ könnte gelingen, daß Ihr Anwalt im Hintergrund und beratend bleibt, während Sie selbst mit Ihrem Konfliktpartner die Verhandlungen führen.

Mehr als 20 mal A:
Je deutlicher A überwiegt, desto größer die Gefahr, daß eine Mediation an irgendeinem Gefälle in diesem Konfliktgefüge scheitern wird. Damit Sie dennoch nicht den Kopf in den Sand stecken, sich nervlich aufreiben oder an den Machtspielen Ihres Gegenübers verzweifeln, ist anwaltliche Beratung dringend angebracht. Wahrscheinlich sollten Sie entscheiden, daß Sie die Verhandlungen in erster Linie den Anwälten überlassen und es letztlich auch auf ein richterliches Urteil ankommen lassen wollen.

In allen übrigen Fällen:
Mehr als von Ihnen hängt von Ihrem Konfliktpartner ab, welcher Weg zum Ziel führen wird. Vielleicht ist der andere auch bereit, den Test zu machen; vielleicht hilft ein Mediationsclearing weiter; vielleicht muß Ihre Situation noch reifen. Im letzteren Fall kann eine einmalige rechtliche Beratung sicher nicht schaden, damit Sie wissen, ob Sie durch Zeitablauf Rechtsnachteile erleiden können. Das ist ohnehin eine gute Vorbereitung auf eine etwaige Mediation, um die eigene Interessenlage überhaupt einschätzen zu können.

Welche Informationen könnten jetzt noch passen?

Noch mehr wissen?

Persönliche Beratung?

Clearing vereinbaren?

Rufen Sie uns an: 0241 5152657, schreiben Sie: info(at)kanzlei-mainz.de - oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Aachener Kanzlei für Familienrecht - Martina Mainz-Kwasniok - Datenschutzhinweis: Ihre Nutzung dieser Seite ist nicht anonym. Mehr erfahren Sie unter www.mainz-kwasniok.de/datenschutz. Bei Ihren Anfragen per eMail beachten Sie bitte, dass diese unverschlüsselt sind und ich für einen reibungslosen technischen Zugang zu meinen eMails die Haftung nicht übernehmen kann. © 2009-2019 Inhalte, Texte, Meinungen, Design und Webmaster: Martina Mainz-Kwasniok. Grafiken: Gabi Hoff, DAV, DAV-Familienanwälte, Wikimedia.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt